Maelstorm des Krieges

Hallo, heute möchte ich von meinem ersten Warhammer40k Maelstorm Spiel berichten!

Die Spieler sind Saumius mit Dämonen und CMS und Ahriman mit Dark Angels im Verbund mit zwei Imperialen Rittern!

Maelstorm des Krieges

Mission: Pattsituation. 6 geheimnisvolle Missionsziele zufällig auf dem Schlachtfeld verteilt.
6 Taktische Missionzielkarten, jede Runde eine weniger. Somit wird es zum Ende hin immer schwieriger Siegespunkte zu erringen.

Ich konnte denn ersten Zug erwürfeln, jedoch wollte Ahriman das nicht und stahl mir die Initative…wiedermal.

Das Spiel begann wie immer mit Aufstellung und in der ersten Runde geschah auch nichts weltbewegendes.

IMG_7680

Es wurden am Beginn die ersten besetzten geheimnisvollen Missionsziele aufgedeckt. Und erste wage Truppenbewegungen folgten.
Ahriman konnte mir mit seinem Imperialen Ritter ein Rhino zerstören und meine Chaos Marines mussten aussteigen. Auch verlor ein Seelenzermalmer von mir einen Hüllenpunkt durch denn zweiten Ritter.
In meinem Spielerzug konnte ich mit dem Schmiedemonstrum 3 Hüllenpunktverluste an einem Ritter verursachen, dem zweiten Ritter konnt ich nur 1 Hüllenpunkt nehmen. Meine dunklem Psikräfte erschuffen zwei weitere Herolde, einen des Nurgle und einen des Tzeentch.
Am Ende der ersten Runde konnte Ahriman und ich jeweils 3 Siegespunkte auf dem Konto verbuchen. Also gings mit Gleichstand in die zweite Runde!IMG_7716

In der zweiten Runde zerstörte sich der Dark Angels Landpeeder mit seinen Plasmawaffen selbst was für mich ein Hindernis weniger war. Ich attackierte mit meinen beiden Seelenzermalmern einen Imperialen Ritter und der nahm mir auch sofort einen Zermalmer mit seinen Stampfattacken aus dem Spiel. Imperiale Ritter im Nahkampf sind sehr schwierig, aber Dank meiner guten Rettungswürfe konnte der Ritter im Nahkampf doch besiegt werden. IMG_7685
Kairos war nun auch im gegnerischen Lager und vernichtete gleich einen Scouttrupp der ein Missionsziel bewachte.
Am Ende der zweiten Runde konnte Ahriman 1 Siegespunkt und ich 2 Siegespunkte erringen. Somit gings 5 zu 4 mit einem kleinen Vorsprung für mich in die dritte Runde.

Die dritte Runde wurde schon etwas härter. Ahrimans schwarze Ritter kamen aus der Reserve und mein Schmiedemonstrum segnete das zeitliche durch einen Imperialen Ritter. Auch konnte mir Ahriman einen meiner Hexer aus dem Spiel nehmen. Die Psiphase brachte nichts interresantes hervor. Kairos holte sich ein Missionsziel das eine taktischen Karte mir einen weiteren Siegespunkt brachte. Auch Ahriman konnte eines seiner Missionsziele erreichen. Somit gingen wir 6 zu 5 in die vierte Runde.

IMG_7701

Der Stellungskampf ging weiter, es geschah nicht mehr viel weltbewegendes. Die entgültige Entscheidung kam in der letzten Runde, als ich
Ahrimans Kriegsherr besiegte, den dieser war auch ein Psioniker und ich hatte als letztes taktisches Missionsziel genaus dies…einen Psioniker ausschalten. somit gewann ich das Match 9 zu 7.

Die Maelstormmissionen sind für mich eine sehr gelungene Abwechslung. Es bringt viel Dynamik in ein Spiel, und macht es jede Runde spannend.

Wenn man am Ende einer Runde seine taktischen Aufgaben prüft stellt sich sofort ein triumphales Gefühl ein wenn man einige Ziele erreicht hat!

Ahriman war ein harter Gegner und er hätte auch ein gutes Unentschieden gespielt, hätte ich nicht seinen Psioniker so sehr in meinen dämonischen Würgegriff genohmen. Sehr spannendes und abwechslungsreiches Spiel! Danke hier nochmal an Ahriman!IMG_7698

Games Workshop hat in meiner subjektiven Ansicht mit den Maelstorm und denn taktischen Missionszielkarten sehr gute Arbeit geleistet.

Das war es auch schon, ich hoffe der Bericht liest sich einigermaßen und man sich ein wenig vortsellen wie viel Spaß so ein Spiel macht!!!

Hier gehts noch zur Bildergalerie dieser Schlacht!

lg
saumius

Rate this post

About admin

[IMG]http://imageshack.us/a/img402/5948/56bb.png[/IMG]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere